Infos Rund um das Projekt

Wir stellen hier den aktuellen Stand unserer Nachforschungen, Abstimmungen und Planungen vor, wollen nicht über ungelegte Eier berichten.

Historische Karte 1856

Historische Karte 1856

Luftbild von Süden

Luftbild von Süden

Lageplan

Lageplan

Lage

Vor gut 180 Jahren wurde das Landgut weit vor den Toren der Stadt auf einem bewaldeten Berg errichtet.

Der alte Begriff Zieget bedeutete schlicht Föhrenwald.

Die drei historischen Gebäude gruppieren sich um einen grünen Innenhof, die alten Ökonomieflächen wurden in den 1960er Jahren zu Bauland.

Heute zählt Ziegetsdorf-Kumpfmühl zu einer der begehrtesten Wohnlagen in Regensburg. Eine gute ÖPNV-Anbindung, kurze Wege, die Nähe zu vielen großen Arbeitgebern und ein gesundes, gewachsenes Wohnumfeld zeichnet die Lage aus.

Übersichtslageplan

Übersichtslageplan

Haupthaus

Haupthaus

Historische Stallung

Historische Stallung

Historisches Backhaus

Historisches Backhaus

Der Bauträger

Der Bauträger

Nutzungskonzept

Das ehemalige Forstdirektionsgebäude an der Ziegetsdorfer Straße beherbergt zukünftig 5-6 großzügig geschnittene, helle und hohe Wohnungen, jeweils mit Terrasse oder Balkon.

Aus dem historischen Stadel im Osten des Areals wird ein schmuckes Einfamilienhaus mit freigelegtem Bruchsteinmauerwerk und historischen Sichtbalken. Auf dem eigenständigen Grundstück bietet eine Etagenparkanlage Platz für zwei Fahrzeuge.  

Das ehemalige Backhaus schließt die grüne Oase nach Westen hin ab. Das eigenständige Haus besticht durch seinen historischen Charme und intelligente Raumlösungen.

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Historische Aufnahme

Neubau Ziegetsdorferstr_21 60er Jahre

Neubau Ziegetsdorferstr_21 60er Jahre

Geschichte

Errichtet wurde das Landgut ca. 1836 vom Freiherrn von Oefele, einem königlich bayerischen Regierungsrat in Regensburg. Das stattliche Landhaus mit Gutsbetrieb wurde später königliches Forsthaus. Bis Mitte der 1970er Jahre war das Forsthaus Unterkunft und Dienststelle zahlreicher Forstbediensteter, nach dem Ersten Weltkrieg vorübergehend eine Gendarmeriestation. Um das Landgut herum konnte nur Grundbesitz erwerben, wer selbst im Forstbereich tätig war, umgangssprachlich wurde das Areal als "Gamsbartsiedlung" bekannt. Für uns ist diese Geschichte ein großes Glück, so hat doch nahezu jeder Nachbar eine persönliche Beziehung zum alten Forsthaus und unterstützt unser Konzept.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
In unregelmäßigen Abständen informieren wir Sie gerne zu neuen Entwicklungen.

 
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

©2020 BS Real Estate GmbH, Regensburg - Impressum - Datenschutz Fotos: johannes.ritter.media